Impressum | Datenschutz| Sitemap | Essen bestellen 

WINDKRAFT

WIND

In jedem Lüftchen steckt so viel Kraft - für uns Menschen und das machen wir uns schon etwas länger zu Nutze.

 

Die Windenergienutzung existiert schon seit Jahrhunderten und unterstützt jede Generation auf ihre Weise. Früher waren es die Windmühlen, die dadurch angetrieben wurden. Dort konnten letztendlich Kornarten wie beispielsweise Roggen, oder Weizen zu Mehl gemahlen werden. Diese Art der Energiegewinnung geht bis in das Altertum zurück.

 

Was steckt Gutes in der Nutzung eines jeden Luftzuges HEUTE:

 

Die Leistung der Windkraftanlagen liegt im Durchschnitt heute bei 3 MW oder 6 MW (Megawatt), d.h. diese Mengae an Strom produziert  das Windrad pro Stundet. Beispiel: Ein Windrad mit 3 MW produziert in einer Stunde 3 MWh, also 3.000 kWh Strom. Der Wert im Beispiel reicht aus um mehr als 7.000 Haushalte pro Jahr mit Strom zu versorgen. Allerdings läuft ein Windrad nicht das ganze Jahr über unter voller Last. Stattdessen ist die Zeit entscheidend, in der genügend Wind weht. Hier noch einige weitere Fakten, die FÜR die Nutzung von Windkraft sprechen:

 

  • Weniger Kohlendioxid Abgase, da auf fossile Brennstoffe und Energieträger verzichtet werden kann.
  • Ressourcen werden geschont, da nur erneuerbare Energien zum Einsatz kommen.
  • Windkraftanlagen sind nicht auf eine bestimmte Klimazone beschränkt, sondern können überall eingesetzt werden. Egal ob an der Küste, im flachen Inland, oder in den Bergen.
  • Es handelt sich um eine Energiequelle, die für jeden Staat und für jedes Land zur Verfügung steht. Wind gibt esüberall, auch dort, wo es normalerweise keine Rohstoffe gibt.

 

Die Windenergie leistet in Deutschland den größten Beitrag zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien. Im globalen Maßstab gehört die deutsche Windindustrie zu den Technologie- und Weltmarktführern.

Bitte wählen Sie eines der untergeordneten Themen: